LYRIK

Lesung im Küefer-Marti-Huus, Ruggell/Li

Am Donnerstag, 31. Januar 2019 um 19 Uhr hat die Stefanus Liechtenstein e.V. zur Auftaktveranstaltung 2019 ins Küefer-Martis-Huus in Ruggell eingeladen. Emma Lenzi aus Fußach las aus ihrem neuesten Lyrikband „WAS HEISST SCHON ALLTAG“ mit 48 Gedichten und 12 Schriftbildern. Im Rahmen eines Gesprächs mit Dagmar Frick-Islitzer erhielt das interessierte Publikum Einblicke in den Werdeprozess dieses Buchprojektes. Ein Querflötenquartett spielte dazu einige Intermezzi. Beim anschließendem Umtrunk wurde noch rege diskutiert.

One comment

  1. Es ging um Lyrik und die Poesie (vom griechischen poiesis , was soviel wie Schopfung bedeutet), ihre literarische Einordnung und ihren Stellenwert in unserer Zeit. Immerhin ist mit Bob Dylan ein Sanger genauer: Singer-Songwriter   mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet worden, dessen Liedertexte (im amerikanischen Englisch als lyrics bezeichnet) der Lyrik, der Poesie alle Ehre auch unter jungen Menschen machen. In drei Abschnitten verbunden und unterschieden von intensiven Cello-Improvisationen Penelope Gunter-Thalhammers gab der Autor Einblick in die Belege seiner poetischen Arbeit. Die Gaste in der ARCHE genossen einen in jeder Hinsicht feinen, anspruchsvollen und gelungenen Abend. Ein gelungener Start auch fur den Gedichtband, der in der ARCHE und beim Autor sowie uber den Hecht-Verlag bzw. in den Vorarlberger Buchhandlungen erstanden (€ 18,70) werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*